Fragen & Antworten

Übersicht:

Allgemein

Warum ein Segelurlaub?

Ein Segelurlaub ist eine attraktive, unkomplizierte und schöne Art, seinen Urlaub abwechslungsreich, individuell, sportlich und erlebnisreich zu gestalten - und das ganz im Einklang mit der Natur.

lassen das Segeln zu einem unvergesslichem Gemeinschaftserlebnis werden. Auch für Erholung ist mehr als gesorgt: sobald die Segel gesetzt sind und sich andere Mitsegler am Ruder betätigen, lässt sich an Bord immer ein Platz zum Sonnen, Lesen oder Entspannen finden. Auch die Nähe zur Natur, die vielen Delfine, die man auf einem Segeltörn live erleben darf, und das alles bei frischer Brise, strahlendem Sonnenschein und Wellen, die einen abends in den Schlaf schaukeln, bietet einen guten Kontrast zum sonst hektischen Alltagsleben. Dabei lässt man sich in erster Linie vom Wetter leiten, denn der Wind entscheidet, wo man am Abend ankommt. Und bei Segeltheorie, Wetter-, Gezeiten- und Bootskunde, Astronomie etc. gibt es immer etwas Neues zu lernen.

Eine Segelyacht ist also der ideale Ort, um neue Kraft zu tanken, aus dem Alltagsrythmus auszubrechen, Neues zu lernen und zu entdecken, aber auch um zu sich selbst zu finden, um nach dem Urlaub - reicher an Erfahrung - wieder fit in den Alltag zu starten! Und: wen das Segelfieber einmal gepackt hat, wird es so schnell nicht mehr los!

Und doch gilt: Segeln kann man nicht mit Worten beschreiben, man muss es erleben!

nach oben

Wie ist das Wetter in der Nebensaison im südlichen Mittelmeerraum?

In der "Nebensaison" sind die Luft- & Wassertemperatur sind auf Malta sehr mild, der kälteste Monat des Jahres mit einer Durschnittstemperatur von 15°. Von Oktober bis Dezember sind die Temperaturen noch "sommerlich", weil das Wasser die Luft erwärmt. Dafür dauert es zu Anfang des Jahres länger, bis sich das Meer wieder erwärmt. Vor allem im Dezember & Januar gibt es oft wolkenbruchartige Regenfälle, die aber oft schon nach wenigen Minuten vorbei ist und scheint wieder Sonne (als wenn nichts gewesen wäre!). Tagelanges Nieselwetter oder ständig wolkenbedecktem Himmel gibt es in der Regel nicht.

Der Geheimtipp des Skippers in Bezug auf den idealen Segelmonat ist der Oktober, weil der Wind in diesem Monat meist konstant weht (der Sommer ist im Gegensatz dazu manchmal etwas flautig), das Wasser eine sehr angenehme Badetemperatur hat und weniger Touristen unterwegs sind.

nach oben

Wofür sind Mitsegler verantwortlich?

Du sollst

nach oben

Positive Eigenschaften für den Umgang miteinander an Bord

Folgenden persönlichen Einstellungen können einem harmonischen Miteinander an Bord dienlich sein:

nach oben